Allergien

 

Sonnenallergie

Von dieser Teemischung nimmt man 3 Wochen lang 1 Tasse Aufguß. Man bereitet ¼

Liter mit 2 Teel. Mischung. In der Zeit der Sonnenallergien darf man keine Tees verwenden, die die Sonnenallergie noch verstärken würden ( z. B. Johanniskraut ),

außerdem soll man sich in dieser Zeit auch nicht unnötigerweise in der Sonne aufhalten.

3 Teile Basilikum

3 Teile Anis

4 Teile Eisenkraut

2 Teile Quendel

1 Teil Ysop

3 Teile Lavendel

2 Teile Bohnenkraut

4 Teile Hagebutten

 


 

Heuschnupfen, allgemeine Allergien

Teemischung :

30 g gestoßenen Anis

30 g Augentrost

20 g Leinsamen

30 Veilchenwurzel

 

Diese Teemischung wird gründlich vermischt, Aufguß mit 1 – 2 Teel. Pro Tasse. Es werden 4 – 5 Tassen über den Tag verteilt getrunken.

 


 

Nasenspülung bei Heuschnupfen

1 El. Arnikablüten

1 Handvoll Salbeiblüten.

Kräuter mit ½  Liter Wasser überbrühen und 10 Minuten abgedeckt ziehen lassen. Lauwarm kann man mit diesem Tee 4 – 5 Nasenspülungen pro Tag machen. Es sollte aber getestet sein, daß keine Allergie gegen Arnika besteht, um das Leiden nicht zu verschlimmern.

  


 

Heuschnupfen

Hier kann man den Tee vom Augentrost trinken. Bereitet wird dieser Tee mit  1 Teel.

Augentrost pro Tasse kochendes Wasser. Es sollte täglich, möglichst früh,

eine Tasse dieses Tees getrunken werden.

 


 

Heuschnupfen, zur Vorbeugung

Einige Wochen vor beginn der Heuschnupfensaison kann man versuchen mit Hefetabletten aus der Apotheke oder dem Reformhaus den Heuschnupfen abzumildern oder zu verhindern.

 

 

 

Heuschnupfen

Hier kann auch ein kalter Gesichtsguß gut helfen. Man hält sich morgens, gleich nach dem aufstehen, den Strahl der Dusch für 5 - 10 Sekunden auf das Gesicht.

  


 

Heuschnupfen

Folgende Teemischung bereiten :

15 g Hirtentäschel

15 g Schafgarbe mit Blüten ( nicht verwenden bei Allergie gegen Schafgarbe )

10 g Eichenrinde

10 g Blutwurz

20 g blühendes Augentrostkraut

20 g dreifarbiges Stiefmütterchen ( v. tricolor )

20 g Katzenpfötchen

Für den Aufguß benötigt man dann 5 Eßl. der fertigen Mischung und setzt diese über Nacht in etwas kaltem Wasser an. Nach ca. 12 Stunden füllt man mit Wasser auf die Menge von 1 Liter auf und erhitzt die Mischung. Kurz aufkochen lassen und 15 Minuten ziehen lassen.

Die Menge von 1 Liter wird, über den Tag verteilt, getrunken. Die Kur sollte nicht

länger als 3 Wochen hintereinander angewendet werden und der Tee sollte nicht auf nüchternen Magen getrunken werden.

 


Nesselausschlag

Vorbeugung gegen Allergien