Ananasmarmeladen


 

Ananas-Johannisbeer-Konfitüre

 

50 g  gehackte Mandeln

500 g  Ananas

500 g  rote Johannisbeeren

500 g  Gelierzucker 2:1

 

Mandeln in der trockenen Pfanne goldbraun rösten.

Ananas schälen, den harten mittleren Teil entfernen und Fruchtfleisch in sehr kleine Stücke schneiden. Johannisbeeren abstielen. Den Gelierzucker unter die Fruchtmasse rühren, aufkochen und unter ständigem Rühren weitere 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Die Mandeln unterrühren. Konfitüre kochendheiß randvoll in Gläser füllen und diese sofort verschließen. Rezept ergibt 4 Gläser.

Tipp : ein feuchtes Tuch unter die Gläser gelegt, verhindert oft ein Springen der Gläser, wenn die heiße Masse eingefüllt wird.

 


 

 

Ananas-Kiwi-Konfitüre

   

1 Ananas ( ca. 1,5 kg, netto ca. 850 g )

1 kg Gelierzucker

Schale einer unbehandelten Zitrone

250 g Kiwi ohne Schale

 

Die Ananas achteln, den Strunk und die Schale entfernen und das Fruchtfleisch grob zerkleinern. Die Ananasstücke in einen großen Topf geben und mit dem Gelierzucker verrühren. Zudecken und einige Stunden mit dem Zucker ziehen lassen, damit sich genügend Fruchtsaft bilden kann. Die Zitrone hauchdünn - ohne das Weiße der Schale - schälen. Die Kiwis in Scheiben schneiden. Die Ananas mit der Zitronenschale zum Kochen bringen und 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Gut rühren, um ein überschäumen zu verhindern.Die Kiwischeiben dazugeben und die Konfitüre noch einmal richtig aufkochen, damit die Kiwischeiben heiß werden. Die Zitronenschale herausnehmen und die Konfitüre in saubere Gläser füllen, sofort fest verschließen. Kühl und dunkel aufbewahren.

 


 

Ananas-Konfitüre

 

  1 frische Ananas (etwa 1 kg)

   etwa 500 g Zucker (die Menge richtet sich nach dem Gewicht des Fruchtfleisches)

  1 P.  kristallisiertes Geliermittel

  abgeriebene Schale 1 unbehandelten Zitrone

 

Ananas mit einem großen Messer achteln, den Strunk und die Schale abschneiden, würfeln und wiegen. Nach dem Gewicht den Zucker bemessen: man braucht die gleiche Menge Zucker, wie Fruchtfleisch. Den Zucker vorläufig beiseite stellen, das Fruchtfleisch mit dem Geliermittel gut verrühren und unter Rühren erhitzen. Wenn die Masse zu kochen beginnt, den Zucker und die abgeriebene Zitronenschale unterrühren. Die Konfitüre 10 Minuten lang kochen lassen, dann heiß in Gläser füllen und sofort verschließen.

 


 

 

Ananas-Konfitüre mit Whisky

 

1      Ananas ( ca. 1,5 kg )

Gelierzucker (im Verhältnis 1:1 zum Fruchtfleisch + -- 200 g)

1      Zitrone (unbehandelt)

1/8 l    Whisky

 

Von der Ananas die Blüte abschneiden. Die Frucht vierteln und den hellen Strunk entfernen. Viertel noch einmal teilen, das Fruchtfleisch von der Schale lösen und abwiegen. Die gleiche Menge Gelierzucker und dazu weitere 200 g Gelierzucker bereitstellen. Das Fruchtfleisch kleinschneiden und mit dem Pürierstab noch etwas zerkleinern. Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und dünn abschälen. Saft auspressen. Saft, Schale und Gelierzucker gründlich mit dem Fruchtfleisch mischen. Zugedeckt 3-4 Stunden Saft ziehen lassen. Dann alles zum Kochen bringen und genau 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Den Topf danach vom Herd nehmen und 100 ccm Whisky unter die Konfitüre rühren. Sofort in saubere Gläser füllen, den restlichen Whisky darüber verteilen. Die Gläser mit Cellophan oder Twist-off Deckeln verschließen, abkühlen lassen und später kühl und trocken aufbewahren. Tipp: Das Fruchtfleisch muß unbedingt gut zerkleinert werden, sonst wird die Konfitüre eventuell später wieder flüssig. Wenn man keinen Pürierstab besitzt, muß man das Fruchtfleisch mit einem großen Messer fein hacken.

 


 

Ananas-Vanille-Konfitüre

 

1 kg      Ananas

2           Vanilleschoten, Mark davon

500 g        Extra-Gelierzucker

4 cl         Kokoslikör (klar) oder weissen Rum

 

Ananas kleinschneiden, mit Vanillemark und Gelierzucker mischen. 1 Std. durchziehen lassen. Zum Kochen bringen. 3 min sprudelnd kochen. Den Alkohol einrühren und sofort in Gläser füllen. Diese 5 min umgedreht hinstellen.