Apfelmarmeladen und -gelees


 

Apfel-Birnen-Konfitüre mit Zimt und Nelkenpulver

 

500   g        Birnen

500   g        Äpfel

500   g        Zucker

1             Beutel Gelfix  2 x 1

1 Prise   Zimt, gemahlen

1 Prise   Nelken, gemahlen

2 Essl.    Birnengeist

 

Birnen und Äpfel waschen, abtropfen lassen und vierteln. Früchte in einen Kochtopf geben, Gelfix, Zimt- und Nelkenpulver mit 2 EL des Zuckers mischen, dann mit Früchten verrühren. Kochgut unter Rühren bei starker Hitze zum Kochen bringen. sobald alles bei ständigem Rühren durch und durch sprudelnd kocht, restl. Zucker zufügen. Alles unter Rühren wieder zum Kochen bringen, mind. 1 min. unter ständigem Rühren kochen lassen, von der Kochstelle nehmen. Nach Wunsch Birnengeist unterrühren, evtl. abschäumen. Sofort randvoll in Gläser füllen, umdrehen und ca. 5 min. auf dem Deckel stehen lassen.

 


 

 

Apfel - Chutney

 

1 kg      säuerliche Äpfel( geschält, geviertelt, entkernt, in Scheiben geschnitten )

100 g        Zwiebeln; fein gewuerfelt

1 Teel.  Ingwerpulver

150 g        Rosinen; gewaschen

1 Essl.   Senfkörner

1 Teel.   Salz

1 Prise   Cayennepfeffer

1/4   l        Weinessig

600 g         Brauner Kandiszucker

 

Alle Zutaten in einen Kochtopf geben und unter ständigem rühren 30 bis 40 Minuten dick einkochen lassen. In saubere, vorgewärmte Gläser füllen und noch heiß verschließen.

Tipp: Apfel - Chutney passt zu kalten Pasteten, Wild, Rillettes, gekochtem Rindfleisch, gesalzenem oder gebratenem Schweinefleisch. Besonders zu empfehlen zu Ente oder Gans.

 


 

Apfeljam

 

Äpfel     davon

1 kg  Saft

1/4 kg Zucker

 

Die geschälten und vom Kernhaus befreiten Äpfel werden weichgekocht. Man nimmt saure und süße Äpfel, speziell gern alle Reinettensorten. Die Schalen und Kernhausausschnitte werden mit Wasser begossen, weichgekocht und der Saft durch ein Filtriertuch ausgepresst. Mit 1/4 kg Zucker auf 1 kg Saft wird dieser bis zu Gelee  gekocht; nebenan das Apfelmark gekocht, dann beides vereinigt und nach dem innigen verrühren noch einmal aufgekocht, dann heiß gefüllt in Glasgefäße oder Steinkrüge, die man nach dem Erkalten mit Pergamentpapier gut verschließt.

 

 


 

 

Dessert-Äpfel

 

750 g    Kleine Äpfel; Cox Orange oder Jonathan

100 g    Zucker

            Zitronensaft

1/4     l    Wasser

1/4     l    Weißwein

 

Die Früchte dünn schälen und das Kernhaus ausstechen. Gleich in Zitronenwasser legen, damit sie sich nicht verfärben. Wasser mit Zucker aufkochen, Weißwein dazugeben und nochmals erhitzen. Die Apfel möglichst geschickt in den Gläser stapeln und mit dem heißen Sirup übergießen. Wie üblich verschließen und 20 Min. bei 175 °C einkochen.

 


 

 

Apfel-Himbeer-Konfitüre

 

500 g                Himbeeren

600 g        Äpfel

                 abgeriebene Schale von ½ Orange

500 g        Gelierzucker 2:1

    2 Essl.  Himbeergeist

 

Himbeeren verlesen, waschen und abtropfen lassen. Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen, Äpfel grob raspeln. Orangenschale und Gelierzucker unter die Fruchtmasse rühren, ankochen und unter ständigem Rühren 4 Minuten sprudelnd fortkochen.   Himbeergeist unterrühren. Konfitüre kochendheiß randvoll in Gläser füllen und diese sofort verschließen. 

 


 

 

Apfel-Rosinen-Gelee mit Calvados

 

1     l       Apfelsaft

150     g      Rosinen

5     g      Zitronensäure

500     g      Gelierzucker 2 1/2:1

4  Essl.   Calvados

 

Apfelsaft mit Rosinen, Zitronensäure und Gelierzucker verrühren, ankochen und unter ständigem Rühren 1 Minute sprudelnd fortkochen. Calvados unterrühren. Gelee kochendheiß randvoll in Gläser füllen und diese sofort verschließen. Tipp: Während des Abkühlens die Gläser ab und zu bewegen, damit sich die Rosinen gleichmäßig verteilen. 

 


 

Apfel-Zucchini-Konfitüre mit Minze

 

500    g    Zucchini

500    g    Äpfel

2          Zitronensaft

500    g    Extra-Gelierzucker

50    g    Zucker

3          Minzeblättchen

 

Zucchini und Äpfel raspeln. Beides mit Zitronensaft und Gelierzucker verrühren. 10 min ziehen lassen. Zucker und 2 El Wasser zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen. Minzeblättchen grob hacken und hineingeben. Zucchini-Apfelmasse zum Kochen bringen und 3 min sprudelnd kochen. Zucker-Minzelösung einrühren. Sofort in Gläser füllen und diese 5 min umgedreht hinstellen.

 


 

Apfelgelee mit Mandelsplittern

 

3/4    l  konzentrierter Apfelsaft (mit dem Dampfentsafter aus 2  - 2,5 kg säuerlichen Äpfeln)

1     kg      Gelierzucker

2     Essl.  weißer Rum

40     g        Mandelsplitter

 

Saft mit Gelierzucker vier Minuten brausend kochen lassen. Rum und Mandelsplitter zugeben. Gelee in vier bis fünf Gläser füllen und sofort mit Einmachhaut und Gummiringen oder Vakuumdeckeln verschließen.

 


 

Apfelgelee mit Minze

 

1          Bund     Minze

1          Zitrone  Saft sowie einige Zitronenschalenstreifen

1           kg         Äpfel; grob gehackt

1 3/4    l            Cidre, trocken oder Wasser

                         entsprechende Menge Einmachzucker

4           Essl.     Minze; feingehackt

                         Weinbrand

 

Die Minze mit der Zitronenschale zusammenbinden. Mit den Äpfeln und 1 1/4 l Cidre oder Wasser in den Einkochtopf geben. Aufkochen, bei schwacher Hitze unter gelegentlichem umrühren etwa 25 Minuten köcheln lassen, bis die Äpfel sehr weich und musig sind. In den sterilisierten Saftbeutel füllen und 2-3 Stunden abtropfen lassen. Die Fruchtmasse mit dem restlichen Cidre oder Wasser zurück in den gereinigten Einkochtopf geben. Aufkochen und 20 Minuten köcheln lassen. Nochmals im Saftbeutel abtropfen lassen. Die beiden Saftmengen mischen und abmessen. Je 1/2 l Saft 500 g Zucker abwiegen. Den Saft mit dem Zitronensaft in den gereinigten Einkochtopf gießen. Aufkochen und etwa 10 Minuten kochen lassen. Den Zucker unter rühren darin auflösen. 8-10 Minuten sprudelnd kochen, bis der Gelierpunkt erreicht ist. Vom Herd nehmen und etwa 10 Minuten abkühlen lassen. Die gehackte Minze unterrühren, in die heißen, sterilisierten Gläser füllen. Vollständig erkalten lassen, mit einer in etwas  Weinbrand getauchten Wachspapierscheibe abdecken und verschließen.

 

 


 

 

Apfelkonfitüre

 

1      kg           fein - säuerliche Äpfel

2      Essl.       Essig

        abger.     Schale und Saft einer  unbehandelten Zitrone

1      kg           Zucker

1/2    Flasche   Geliermittel

 

 

Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Die Äpfelstücke in Essigwasser legen. Die Schalen, Kerngehäuse in ca. ½  l Wasser weichkochen , durch ein Sieb passieren. ¼  l davon mit Zitronensaft, -schale und Zucker aufkochen. Äpfelstücke dazugeben. Weichkochen, Geliermittel einrühren, sprudelnd aufkochen. Heiß in Gläser füllen und verschließen.

 

 


 

 

Apfelmus in der Mikrowelle bereitet

 

750  g         Äpfel

1  Pk.     Vanillezucker

1  Essl.   Zucker

4  Essl.   Weißwein

              Saft einer ½ Zitrone

 

Äpfel schälen, entkernen, achteln und mit dem Zucker und der Flüssigkeit in einer Glasform geschlossen bei 800 Watt in der Mikrowelle 9 bis 10 Minuten garen. Nach dem Garen gut durchrühren und abkühlen lassen.


 

Granatapfelgelee

 

8           Granatäpfel

500 g    Himbeeren

             Gelierzucker nach Saftgewicht

2   Essl.   frisch ausgepresster Zitronensaft

 

Die Granatäpfel in einer feuerfesten Form zugedeckt in den auf 150° (Gas 1) vorgeheizten Backofen stellen und in etwa 1 Stunde ganz weich werden lassen.

Dann aufschneiden und auf ein Mulltuch geben, das über eine Schüssel gespannt wurde. Die Granatäpfel - ohne sie auszudrücken - über Nacht abtropfen lassen. Am nächsten Tag die Himbeeren im Dampfentsafter oder im Schnellkochtopf ebenfalls entsaften. Den Granatapfelsaft abwiegen und die doppelte Zuckermenge rechnen. Den Himbeersaft ebenfalls abwiegen und die gleiche Zuckermenge rechnen. Saft und Zucker mischen und unter Rühren aufkochen lassen. Dann erst den Zitronensaft einrühren und das Gelee noch einmal 2 Minuten kochen lassen. Eine Gelierprobe machen; eventuell noch eine Minute weiterkochen lassen. Dann sofort in vorbereitete Gläser füllen, abkühlen

lassen und die Gläser verschließen. Das Gelee kühl und dunkel aufbewahren.

Haltbarkeit: 6 Monate