Traumkissen

Die Zusammensetzung dieses Kräuterkissen ist wohl eine indianische Überlieferung. Es soll guten Schlaf und schöne, prophetische Träume herbeiführen.

Benötigt werden :

2 Teile Lavendelblüten,

2 Teile Salbei,

1 Teil Iriswurzel

1 Teil Zedernspäne,

2 Teile Farnkraut ( Wurmfarn ),

1 Teil Veilchenblüten,

eventuell noch Kamillenblüten ( nach eigenem Empfinden )

 

 

Die Kräuter werden gründlich miteinander vermischt und in einen Kissenbezug gegeben. Diesen Kissenbezug kann man entweder vernähen oder nur heften, er wird dann unter oder neben das Kopfkissen gelegt. Sollte der Duft des Kissens nach Wochen oder Monaten nachlassen, kann man das Kissen wieder frisch befüllen.